Infos

Seit etwas mehr als 25 Jahren findet unser Zeltlager immer in den letzten beiden Wochen der Sommerferien (NRW) statt. Der Termin für das nächste Zeltlager steht auf der Startseite.

Wir zelten auf dem Zeltplatz des Landhauses des VCP bei Wermelskirchen im Bergischen Land und nehmen ca. 30 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren mit.

Vor- und Nachtreffen

Wir veranstalten jeweils ein Treffen vor und nach dem Zeltlager.

Das Vortreffen dient der Information der Eltern und ist besonders wichtig, da hier die Hin- und Rückfahrt, (die bei uns durch privat PKWs der Eltern übernommen wird) geregelt werden.

Das Nachtreffen findet immer etwa ein bis zwei Monate nach Ende des Zeltlagers statt. Hier haben die Kinder die Gelegenheit sich wiederzusehen und liegengebliebene Sachen mitzunehmen.

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Einladung zum Vortreffen wir bitten Sie an der Veranstaltung auch teil zu nehmen wenn Ihr Kind nicht zum ersten mal mit ins Zeltlager fährt. Die Einladung für das Nachtreffen erhalten die Kinder einige Wochen nach dem Zeltlager. Beide Termine können Sie aber auch auf unser Startseite finden.

Teilnehmerbeitrag

- 260 € für Swisttaler

- 270 € für Auswärtige (aufgrund fehlender Zuschüsse)

Bankverbindung

Bevollmächtigte: Hannah Velleuer-Schmitz

Kontonummer: 600 654 098

BLZ: 370 696 27

IBAN: DE18 3706 9627 0600 6540 98

BIC: GENODED1RBC

bei der Raiffeisenbank Rheinbach Voreifel eG

Verwendungszweck: Zeltlager "aktuelles Jahr" und "Name Ihres Kindes"

Ansprechpartner

LAGERLEITUNG

Hannah Velleuer-Schmitz

 Am Backhaus 46

53913 Swisttal

0163 2811958

 

 

Felix Keller

Am Herrenhof 42

53913 Swisttal

01577 4508380


TRÄGER

St. Katharina Buschhoven

Toniusplatz 5

53913 Swisttal

02226/2700

Downloads

Download
Packliste
Enthält, was die Kinder mitnehmen und nicht mitnehmen sollen.
Packliste_neu.pdf
Adobe Acrobat Dokument 119.1 KB
Download
Wegbeschreibung
Es geht auch ohne Navi.
Wegbeschreibung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 923.0 KB
Download
Lagerregeln
Wen es interessiert.
Lagerregeln.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Von der Anmeldung bis zur Heimfahrt:     So können Sie Ihr Kind anmelden!

  1. Online Anmeldung: Füllen Sie einfach das Online-Anmeldeformular aus.
  2. Anzahlung: Sie erhalten in den nächsten Tagen eine E-Mail-Benachrichtigung, dass Ihre Anmeldung bei uns eingegangen ist und werden aufgefordert die Anzahlung in Höhe von 50,00 € pro Teilnehmer auf das oben angegebene Konto zu überweisen (Der Restbetrag sollte spätestens bis zum Vortreffen verbucht sein). Nur mit der Anzahlung wird der Platz Ihres Kindes verbindlich gesichert.
  3. Vortreffen: Im Frühjahr erhalten Sie dann eine Einladung zum Vortreffen. Zu diesem Treffen sind Sie, Ihr Kind eingeladen. Beim Vortreffen stellen sich die Leiter des Zeltlagers vor, damit Sie auch wissen, wem Sie Ihr Kind anvertrauen. Danach werden wichtige Dinge angesprochen wie die Verpflegung, das Programm, der Zeltplatz und die Anreise. Die Teilnahme am Vortreffen ist verpflichtend, falls Sie nicht teilnehmen können sagen Sie bitte rechtzeitig ab.
  4. Hin- und Rückfahrt: Um das Zeltlager so kostengünstig wie möglich zu halten, sind wir bei der Hin- und Rückfahrt auf Ihre Hilfe angewiesen. Wir stellen hierzu beim Vortreffen einen Fahrplan mit entsprechenden Fahrgemeinschaften auf.
  5. Ankunft auf dem Zeltplatz: Nachdem die Kinder und Jugendlichen in Osminghausen von den bereits wartenden Leitern empfangen und ihnen die Zelte zugeteilt werden, können die mitfahrenden Eltern wieder nach Hause fahren und das „Lagergeschehen“ die kommenden zwei Wochen vor dem Bildschirm verfolgen. Neben einer Webcam werden täglich Fotos ins Netz gestellt , außerdem führen wir ein Tagebuch.
  6. Abreisetag: Am Abreisetag werden die Kinder dann durch die beim Vortreffen eingeteilten Fahrgemeinschaften abgeholt und bis vor die Haustüre gebracht!
  7. Nachtreffen: Etwa einem Monat nach dem Lager treffen wir uns noch einmal zu einem Nachtreffen, damit  alle Kinder die Möglichkeit haben sich noch einmal wiedersehen. Hierzu wird eine entsprechende Einladung verteilt.

Jetzt ist das Zeltlager leider schon wieder vorbei!

Möchten Sie Ihr Kind in dem folgenden Jahr wieder anmelden, so lesen Sie bitte weiter bei Punkt eins ... ;-)

Ablauf des Zeltlagers

Auch im nächsten Jahr fahren wir wieder ins Zeltlager nach Osminghausen bei Wermelskirchen. Hier schon mal vorab einige Informationen.

Wer ist eigentlich das Leiterteam?

Uns Leitern macht das Zeltlager immer wieder viel Spaß und einige von uns fahren schon über 10 Jahre mit. Die Organisation eines Zeltlagers ist sehr zeitaufwendig und beginnt schon unmittelbar nach den Sommerferien. Viele von uns gehen noch zur Schule oder studieren.

Alle Leiter fahren ehrenamtlich mit (bekommen also keine Entlohnung) und „opfern“ ihre Ferien bzw. ihren Urlaub dafür. deshalb bitten wir an dieser Stelle um Ihr Verständnis, wenn einmal kleinere organisatorische Probleme auftauchen sollten.

Weitere Informationen zu den Betreuern finden Sie unter DIE LEITER.

Was machen wir eigentlich im Zeltlager?

Lange vor dem Zeltlager denken wir uns ein interessantes Thema aus, das den Rahmen für den 2-wöchigen Aufenthalt bildet. Zum Thema passend werden dann mit den Kindern die verschiedensten Dinge vor Ort gebastelt, gewerkelt, gespielt, gemalt und erlebt. Für Spiele im Freien wie Stratego, Brennball, Fußball und vieles mehr ist der nahegelegene Bolzplatz ideal. Ein Freibad (das mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar ist) findet jedes Jahr bei heißem Wetter großen Anklang bei den Kindern. Tagesausflüge wie beispielsweise in das Erlebnisbad H2O in Wermelskirchen stehen ebenso auf dem Programm.

Abends setzen wir uns am Lagerfeuer zusammen, um dort den Tag Revue passieren zu lassen, Lieder zu singen und die Nachtwache einzuteilen. Die Nachtwache, für die mehrere Kinder gleichzeitig eingeteilt sind, bewacht im stündlichen Wechsel unsere „wertvolle“ Lagerfahne. Freunde der Leiter oder ehemalige Lagerkinder versuchen, diese dann in der einen oder anderen Nacht zu stehlen, was natürlich von den Kindern, Jugendlichen und Leitern ehrgeizig verhindert werden will. Die Kinder fiebern jedes Jahr sehnsüchtig einem „Überfall“ entgegen (denn missglückte Überfälle werden gebührend geahndet).

Alle, Kinder und Leiter schlafen in 8-Mann-Zelten. Im Notfall haben wir die Möglichkeit, uns ins Kurt-Hensche-Haus einzuquartieren.

Die Mahlzeiten werden gemeinsam eingenommen und im Wechsel übernehmen die Kinder in Gruppen den Küchendienst. Dann heißt es Kartoffeln schälen, abtrocknen u.ä.

Dies sind soweit die wichtigsten Informationen, aber natürlich gibt es noch ein Vortreffen mit genaueren Details.

Wir freuen uns schon!

 

Das Leiterteam